Im Rausch der Schönheit

heute möchte ich einmal über die Schönheit sprechen. Ich liebe Schönheit.

Als ich in diesen Tagen zur Calanque d’ En-Vau gewandert bin, hat mein Künstlerauge in dieser Schönheit der Natur Momente aufgenommen, die mich ganz ehrfürchtig gemacht haben. Dieses Licht und dieses Farbenspiel muss ich mit dir teilen. Nach einer 6 km -Wanderung über Felsen und Buchten kam ich an diese einzigartige Stelle und ich bin eingetaucht in die leuchtende Farbe TÜRKIS! Dieses Gefühl, in so einer Farbe zu schwimmen und einzutauchen, war so besonders und hat mich irgendwie glücklich gemacht. Ich war ganz berauscht, zumal ich diese Farbe eh sehr liebe. Türkis ist die Farbe von Kreativität und auch von Klarheit. Sie symbolisiert einen sanften Übergang zu etwas Neuem, denn durch die Verschmelzung von Blau mit Grün entsteht diese Farbe. Türkis wirkt beruhigend auf die Emotionen und trägt auch viel Leichtigkeit in sich. Mir fällt hier in der Provence auf, dass nicht nur der Meeresanblick zauberhaft ist… nein, auch die Botanik und Blütenpracht ist einfach so schön hier in den Formen und Farben. Sie inspiriert mich sehr.

Ich liebe die Schönheit. Damit meine ich nicht das von den Medien beschränkte Schönheitsideal. Ganz im Gegenteil. Ich liebe es, die Schönheit im Detail zu entdecken, im Menschen und in der Natur. Oftmals zeigt sie sich nicht gleich. Doch hier in der Provence protzt die Natur ganz schön 🙂 . Ich genieße es sehr, und dieses Thema lud mich auf einen inneren Dialog ein, den ich mit dir teilen möchte.

Ich wundere mich oft, warum es so viel düstere Kunst gibt, die so berühmte Gemälde hervorgebracht hat. Künstler provozieren gerne, und einige alte Meister taten es auch, um Aufmerksamkeit zu erzielen.

Es wurde mir mal gesagt, dass meine Kunst viel zu schön und daher zu dekorativ ist. Ich habe nicht verstanden, was daran schlecht sein soll. Denn die Schönheit ist eine besondere Vermittlerin. In der Schönheit entspringt eine Harmonie und sie verbreitet eine sphärische Ordnung, die in der Resonanz meines Herzens große Freude auslöst und mich positiv stimmt. Über meinen Sehsinn finde ich in der Schönheit immer wieder Einblicke in das perfekt funktionierende Universum.

Somit bin ich zu einem weiteren Gedanken gekommen. Es ist mir wichtig, dass ich Menschen mit meiner Kunst ein gutes Gefühl geben will – aber nicht nur ein oberflächlich gutes Gefühl, sondern ein tiefsinnig gutes Gefühl. Ein Gefühl, das den Betrachter mit auf die Reise nach Innen nimmt und er sich dort an das Licht und die Harmonie in ihm erinnert.

Der britische Philosoph Francis Bacon sagte einmal:“ Der beste Teil der Schönheit ist der, den ein Bild nicht wiedergeben kann.“

Denn Schönheit ist das, was aus der Quelle der ureigenen Natur entspringt und in Resonanz mit dem Betrachter geht. Je natürlicher wir aus unserem Wesenskern im Ausdruck und in der Kommunikation leben, desto schöner wirken wir auf den Anderen. Die Natur zelebriert das am besten und zeigt es uns jedes Mal auf’s Neue.

Danke für’s Lesen, und wenn es dir gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar.

Alles Liebe,
Deine Yvonne

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen